Unabhängige Finanzberatung – Definition und Beispiele

Aktuelle Artikel

Informationen die für Sie interessant sein können.

Unabhängige Finanzberatung – Definition und Beispiele

Opt In Image
Jetzt Ratgeber als Download!
Die 10 häufigsten Fragen und Antworten zum Thema Vermögensaufbau

Bitte tragen Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse ein, damit wir Ihnen jetzt Ihren Ratgeber kostenlos per E-Mail senden können!

Ihre E-Mail-Adresse*

* Wir halten uns an den Datenschutz und geben Ihre E-Mail-Adresse niemals an Dritte weiter. Sie können sich jederzeit per Klick aus dem Verteiler austragen.

Unabhängige Finanzberatung – wie sieht die Realität aus?

Finanzprodukte aller Art gehören zum Leben schlichtweg dazu. Egal ob Hausrat- oder Haftpflichtversicherung, ob Sparbuch oder Festgeldkonto, ob Unabhängige FinanzberatungLebens- oder Rentenversicherung oder sogar eine betriebliche Altersvorsorge
– jeder von uns hat irgendwelche Finanzprodukte und braucht daher auch  eine individuelle Beratung. Aber genau mit diesem Punkt, der individuellen Beratung, ist es bei den meisten Banken, Sparkassen, Versicherungen und Bausparkassen jedoch nicht wirklich weit her. Oftmals werden Kunden nur als eine Art „anonymer Einheitskunde“ gesehen und ohne jeden Service mit möglichst vielen Produkten bombardiert. Immer mehr Menschen wenden sich daher von diesen Finanzkonzernen ab und suchen eine unabhängige Finanzberatung. Was aber ist eine unabhängige Finanzberatung eigentlich genau, was macht sie aus und wo findet man sie?

Die unabhängige Finanzberatung – ein Mysterium?

Da „unabhängige Finanzberatung“ inzwischen zu einem sehr gefragten und schicken Begriff geworden ist, versuchen immer mehr Banken und Versicherungen aus eben diesem Begriff Kapital zu schlagen und werben mit ähnlichen oder sogar gleichen Ausdrücken. Als Kunde sollte man hier jedoch bereits stutzig werden. Wie kann ein Berater eine unabhängige Finanzberatung bieten wollen, der am Ende des Tages nur für eine einzige Versicherung oder Bank arbeitet? Das ist schlichtweg nicht möglich.

Eine unabhängige Finanzberatung erfordert zwingend, dass man immer über mehrere Partnergesellschaften verfügt aus deren Produkt-Portfolio man dann die besten Produkte für den Kunden aussuchen kann.

Wirklich unabhängig ist dabei jedoch niemand, denn dazu müsste man absolut ALLE Versicherungen, Banken und dergleichen im Angebot haben – und das hat niemand! Unabhängige Finanzberatung gibt es also faktisch nicht – es gibt lediglich Beratungen, die dem sehr nahe kommen.

Beispiele für eine unabhängige Finanzberatung

Beispiel Makler

Viele Makler rühmen sich damit, ihren Kunden unabhängige Finanzberatung bieten zu können. Schaut man einmal etwas genauer hinter die Kulissen, stellt man jedoch sehr schnell fest, dass die meisten Makler nur die 2,3,4 Versicherungen anbieten, die ihnen die meiste Provision zahlen.

Die Provisionen sind in Deutschland nämlich nicht einheitlich, sondern werden von jeder Gesellschaft individuell festgelegt. Der Makler würde sich also selber schaden wenn er das Unternehmen empfiehlt, das zwar nur wenig Provision zahlt, dafür aber für den Kunden optimal ist. In der Folge passiert das so gut wie nie.

Beispiel Finanzdienstleister

Große Finanzdienstleister bieten ihren Kunden zwar keine wirklich unabhängige Finanzberatung (da sie in aller Regel nur ausgesuchte Partnergesellschaften haben), sie haben das Provisionsmodell für die Berater jedoch weitgehend vereinheitlicht.

Aus diesem Grunde ist es für einen Berater eines solchen Finanzkonzerns weitgehend egal, an welche Gesellschaft er den Kunden vermittelt. Für die Kunden wird hier also stets die optimale Lösung gesucht, allerding nur in einem begrenzten Rahmen, den das überschaubare Produktportfolio zulässt.

Beispiel Eigenrecherche

Eine weitere Möglichkeit, eine unabhängige Finanzberatung zu bekommen, ist die Eigenrecherche mit möglichst vielen Quellen. Wer die Lust und die Zeit hat, sich mit hunderten von Quellen zu verschiedenen Themen auseinanderzusetzen, der wird am Ende sicherlich eine dem Idealbild sehr nahekommende unabhängige Finanzberatung erlangt haben.

Da der Aufwand für dieses Ziel jedoch unverhältnismäßig hoch ist und zudem viel Zeit benötigt wird, wird in der Praxis lieber auf die Beratung eines Finanzdienstleisters zurückgegriffen und seine Vorschläge dann höchstens kurz mit anderen Quellen überprüft bzw. verglichen.

Beispiel Honorarberatung

Bei der Honorarberatung ist der große Vorteil für den Kunden, dass der beratende Finanzexperte in der Regel aus einem großen Produktportfolio passende Produkte für seine Kunden auswählen kann und dabei von den Produktgebern keine Provision erhält. Der Honorarberater bekommt direkt vom Kunden ein vorher festgelegtes Beraterhonorar.

Dies bedeutet für den Kunden, dass die Finanzprodukte, die er vom Honorarberater bekommt, günstiger sind, weil der Berater sozusagen auf Vermittlungsprovisionen verzichtet. Außerdem kann man davon ausgehen, dass der Honorarberater wirklich unabhängig berät, weil es für Ihn persönlich keine Vorteile bringt, das Produkt x oder y bevorzugt anzubieten.

Resümee

Vergleicht man die verschiedenen Formen von Finanzdienstleistung kommt man zu dem eindeutigen Ergebnis, dass die Honorarberatung dem Ideal unabhängige Finanzberatung sehr nahe kommt.

Wie ist Ihre Meinung?

 

Kommentare sind geschlossen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

Finanzplanung mit Honorar statt Provision - Die kundenfreundliche Beratung mit Zufkunft (040) 688 79 66 97 daniel.hosse(at)hb-select.de